Foto: Anarchitekton GmbH
Foto: Anarchitekton GmbH
Foto: Anarchitekton GmbH
Foto: Anarchitekton GmbH

Bespielbare Licht-Fassade
Die Fassade als kommunizierende Membran

Für die Ineltec 2003 in Basel galt es im Rahmen der Sonderschau „Future Building“, eine Medienfassade zu entwickeln, welche höchste technische Anforderungen mit anspruchsvoller Ästhetik zu verbinden vermag.

Ein Netz von LED-Leuchten und Leuchtstoffröhren überzog die Fassade und schickte farbige und schwarz-weisse Bilder über die 4 x 19 Meter grosse Fläche. Das Spektrum von Projektionen reichte von blinkenden Mustern, über fliessende Schriftzüge bis hin zu Videoübertragungen. Je nach Distanz zum Gebäude erhielten diese Lichter einen Inhalt oder verloren diesen wieder. Schwenkbare, vertikale Glas-Lamellen ermöglichten hie und da einen punktuellen Ein- beziehungsweise Ausblick, öffneten für einen Moment die Sicht auf die Konstruktion und machten deutlich, dass es möglich ist, Träger für grossflächige Projektionen zu sein, ohne wesentliche Einbussen bezüglich der Transparenz in Kauf nehmen zu müssen. Durch die...

[more]
Ansicht Fassade: Anarchitekton GmbH 2003
Foto: Theo Scherrer
Foto: Theo Scherrer